Premium Partner


Gesundheitspartner

 

 


Gesundheitspartner






Klubkasse


Besucherzähler

Heute44
Gestern50
Woche94
Monat1164
Insgesamt131825

Powered by Kubik-Rubik.de

 

Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der SG Germania Wulferstedt

 


Landesklasse

SV Hötensleben  -  Germania Wulferstedt 1 : 1


Bördeliga

Germania Wulferstedt II  -  Kroppenstedt  2 : 4



Abteilungsleitung Fußball: Frisches Blut für neue Aufgaben Info

Die nächsten Pflichtspiele:

 

Landesklasse 3:  Samstag, 01.04.17,  15:00 Lok Aschersleben  -  Germania Wulferstedt

Bördeliga:  Samstag, 01.04.17, 15:00  Gutenswegen/Kl. Ammensleben - Germ. Wulferstedt II



Landesklasse - Nachholspiel 16. Spieltag

Sonntag, 26.03.2017 - 14 Uhr

SV Hötensleben - Germania Wulferstedt  1 : 1  (1:1)

Respektables Resultat im schweren Derby

26.03.2017 - Von Stefan Grimbach

Martin Ilsmann (rechts) erzielte im Derby beim SVH für seine Wulferstedter per Strafstoß den 1:1-Endstand  Foto: Ottfried Junge

Wulferstedt hat sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen respektablen Punkt im schweren Derby beim SV Hötensleben  gesichert. In der derzeitigen Situation, wo das Punkten in den letzten Wochen schwer fiel, dürfte man im Wulferstedter Lager schon die Aussicht auf ein 1:1 in Hötensleben gern unterschrieben haben. So traten die Germania-Fans auch recht zufrieden den Heimweg an.

Das Endergebnis stand schon zur Pause fest. Ricardo Winkler hatte die Heimelf vor 388 Zuschauern zunächst früh in Führung gebracht (5.). Wulferstedt blieb unbeeindruckt, spielte im weiteren Verlauf taktisch hochkonzentriert. Die Wagner-Elf setzte den bekannt starken und oft schwer auszurechnenden Automatismen der Gastgeber eine disziplinierte entschlossene Leistung entgegen. In der 30. Minute entschied Schiedsrichter Backhaus nach Hötensleber Handspiel im Strafraum auf Elfmeter für Wulferstedt. Martin Ilsmann verwandelte sicher zum verdienten Ausgleich.

Die weiteren Minuten bis zur Pause und auch nach Wiederanpfiff wollte Hötensleben die Spielzeit erwartungsgemäß nutzen, um das Resultat auf eigenem Pltz angenehmer für sich zu gestalten. Dies gelang nicht mehr. Ein Hötensleber Treffer wurde wegen Abseits nicht anerkannt (40.). Wulferstedt machte nicht die gleichen Fehler wie im OSC-Spiel. Die Blau-Weißen hielten dieses Mal die Konzentration und den Willen bis über die 90 Minuten voll aufrecht. So fand dieses Derby zwischen zwei Kontrahenten, die die erforderliche Fairness miteinander jederzeit gewährleisteten, an einem sonnigen Frühlingstag einen verdienten Ausgang.

Germania Wulferstedt: Beisch - Ilsmann, Zimmermann, Brunke, Dreyer, Schellhase (84. Jaffke), Schütze, Stadler, Rzehaczek, Haberland, Dilge

Tore: 1:0 Winkler (5.), 1:1 Ilsmann (HE, 30.)

Schiedsrichter: Backhaus - Ratschat, Golla

Zuschauer: 388

 


Abteilungsleitung Fußball

Neue Gesichter für nachhaltige Ziele

09.12.2016 - Von Robert Köhler

Fußball-Abteliungsleiter Reiner Dreyer (links) und Landesklasse-Trainer Marco Wagner (rechts) freuen sich über die Mitarbeit von Fabian Dilge und Robert Köhler (Mitte von links). Foto: Stefan Grimbach

Die Abteilung Fußball der SG Germania Wulferstedt stellt sich breiter auf, wird ab sofort von dem Duo Fabian Dilge (2.v.l) und Robert Köhler (2.v.r.) auf der Position der sportlichen Leitung unterstützt (auf dem Foto mit Abteilungsleiter Reiner Dreyer und Trainer Marco Wagner). Mit dieser Maßnahme erhoffen sich Verein und Fußballabteilung, die Arbeit auf mehreren Schultern verteilen und den Spielbetrieb mit zwei Mannschaften auch für die Zukunft attraktiv und nachhaltig gestalten zu können. In erster Linie möchte der Verein für junge und ehrgeizige Spieler aus der Region, die die Landesklasse als sportliches Ziel haben oder sie als Sprungbrett nutzen wollen, weiter interessant bleiben. Dabei soll der besondere Charakter von Germania Wulferstedt erhalten bleiben und vor allem auch die  Jugendarbeit im Verein weiter vorangetrieben werden. Fabian Dilge kam 2010 zur SG Germania, integrierte sich als Spieler der ersten Männermannschaft schnell und übernahm früh Verantwortung auf verschiedenen Ebenen des Fußballs. Der gebürtige Wulferstedter Robert Köhler durchlief alle Jugendmannschaften im Verein und ist seit 2006 im Herrenbereich für Germania aktiv.